11.01.2021

Ein CRM verhilft zu mehr Kundenzufriedenheit

Mit zunehmendem Erfolg kämpfen kleine und mittelgrosse Unternehmen oft damit, die wachsende Anzahl Kunden richtig zu betreuen. Ab einer gewissen Grösse reichen Text-Dateien oder Excel-Tabellen einfach nicht mehr, um alle Kunden-Informationen übersichtlich zu organisieren. Dann ist der Zeitpunkt richtig, ein sogenanntes CRM-System einzusetzen, um eine zuverlässige Kundenbetreuung sicherzustellen und die vorhandenen Daten erfolgreich zu nutzen. Damit legen Sie den Grundstein für den zukünftigen Geschäftserfolg.

Was ist ein CRM-System?

CRM steht für Customer Relationship Management und ermöglicht, die Stammdaten und Interaktionen aller Kunden mit einem Softwareprogramm zentral zu verwalten. Das beginnt bei potentiellen Kunden schon beim ersten Kontakt, führt über den Verkaufsprozess bis hin zu Auswertungen über Verhalten und Feedback im Laufe der Jahre.

 

Welche Vorteile bietet ein CRM-System?

CRM verbindet Marketing und Vertrieb in einer übersichtlichen Art, damit jede Person mit Kundenkontakt jederzeit alle notwendigen Informationen zur Verfügung hat. Die zentrale Organisation hat den Vorteil, dass die Kundeninformationen nur einmal abgespeichert werden, immer aktuell und für alle Mitarbeitenden zugänglich sind.

 

Grundlegende Fragen sind sofort beantwortet: wann habe ich zuletzt mit diesem Kunden gesprochen? Welche potentiellen Kunden soll ich für einen Anlass einladen? In welchem Kundensegment gibt es die aussichtsreichsten Leads? Regelmässige Auswertungen werden automatisch erstellt, Spezialfragen können auf Knopfdruck geklärt werden und der Start einer Verkaufsaktionen erfolgt innert Minuten. Ein CRM-Tool zeigt Entscheidungsträgern jederzeit eine Übersicht über die Kundenaktivitäten, meldet neue Opportunitäten und schlägt Alarm, wenn die Entwicklung nicht in die gewünschte Richtung geht.

 

Grösste Vorteile von CRM-Systemen

  • Verwaltung von Kundendaten
  • Berichterstattung im Vertrieb
  • Genaue Vertriebsprognosen
  • Segmentierung von Zielgruppen
  • Skalierung des Vertriebsprozesses

 

Braucht Ihre Firma eine CRM-Software?

Kunden sind das Wichtigste für jede Unternehmung - je besser die Betreuung, desto grösser der Erfolg. Die Informationen über das Kundenverhalten sind bei richtiger Nutzung Gold wert. Wer Bescheid darüber weiss, wer welche E-Mails liest, wer weshalb ein Produkt kauft oder wer an welcher Stelle einen Verkaufsprozess abbricht, wird in Zukunft Wettbewerbsvorteile haben.

Gerne helfen wir Ihnen in einem unverbindlichen Gespräch, die Bedürfnisse zu analysieren.

Jetzt Online-Termin vereinbaren

 

 

Das Kundenerlebnis wird immer wichtiger, da sich die Produkte und Dienstleistungen immer ähnlicher werden und im Internet zahlreiche Vergleichsmöglichkeiten bestehen. Wer seine Kunden richtig bedient, nur relevante Inhalte kommuniziert und die Reaktionen intelligent verarbeitet, hat die Nase vorn, egal ob im B2B- oder im B2C-Bereich. Besonders anspruchsvoll wird es, wenn mehrere Stellen in einer Unternehmung mit Kunden in Kontakt sind. Kein Kunde mag es, wenn er mehrmals die gleiche Geschichte erzählen muss.

 

Wann braucht man ein CRM?

  • Kunden interagieren mit mehreren Teams
  • Informationen sind an verschiedenen Stellen gespeichert
  • Datenverwaltung wird zunehmend schwieriger
  • Verkaufserfolg gerät ins Stocken
  • Produktivität des Vertriebs nimmt ab
  • Mangelnde Übersicht für die Geschäftsleitung

 

Welches Tool passt für Sie?

Massgebend für die Auswahl sind die Ziele, die mit einem CRM-System erreicht werden wollen. Viele Firmen machen den Fehler, dass sie die Anbieter evaluieren, ohne Klarheit zu haben, was die eigenen Ziele sind. Eine erfolgreiche Marketing Strategie baut auf einer einwandfreien Datengrundlage auf. In den meisten Fällen kommen diese Kundendaten aus einem CRM-Tool, was dessen Wichtigkeit unterstreicht.

 

Viele Systeme ähneln sich bezüglich der angebotenen Funktionen. Zentral sind dabei:

  • Kontakt-Management zur Speicherung aller Informationen und Dokumente
  • Pipeline mit allen bestehenden und potentiellen Abschlüssen
  • Berichterstattung und Prognosen über den gesamten Verkaufsprozess
  • Standardisierung von Prozessen, Aufgaben und Benachrichtigungen
  • E-Mail-Integration und Tracking der Reaktionen auf Kundenkommunikation

Zudem gibt es Optionen für Anrufaufzeichnung, Interaktionsprotokolle, Bestenlisten, Datenanreicherungen oder Schnittstellen zu Tools, die im Betrieb eingesetzt werden.

 

Unsere Empfehlung - das kostenlose Hubspot CRM

Viele Systeme sind komplex und fordern viel manuellen Aufwand. Bei der Entwicklung von Hubspot CRM wurde deshalb speziell darauf geachtet, die Benutzeroberfläche so einfach und intuitiv wie möglich zu gestalten. E-Mails, Anrufe und Daten werden automatisch protokolliert bzw. verwaltet, sodass die wertvolle Zeit nicht für Administration, sondern für den Verkauf der Produkte und die Kundenbetreuung eingesetzt werden kann. Die Hubspot-Lösung wurde schon mehrfach als eine der Besten für klein- und mittelgrosse Unternehmen ausgezeichnet.

Neben den bedienerfreundlichen Standardmodulen heben HubSpot-Kunden unter anderem die folgenden Aspekte hervor:

  • Dank Pipeline-Management werden Verkaufschancen besser genutzt
  • Einfache Identifikation der potentiell besten Leads
  • Nutzung von E-Mail-Templates oder einfache Erstellung eigener Vorlagen

 

Als langjähriger Hubspot-Partner können wir diese Lösung aus der Erfahrung bei zahlreichen Kunden sehr empfehlen. Gerne helfen wir Ihnen bei der Analyse der Bedürfnisse und wie Sie ein Projekt in Ihrem Unternehmen anpacken können.

 


csm_Marco_Eggenschwiler_7e27f92c8a

Marco Eggenschwiler

Inhaber, Geschäftsführer und Macher

Mehr erfahren über den Einsatz eines CRM-Systems? Gerne können wir ein unverbindliches Gespräch führen, ich bin bereit.

Jetzt Online-Termin vereinbaren